Amtliche Untersuchungen: Hauptuntersuchung & Sicherheitsprüfung

Amtliche Untersuchungen: Hauptuntersuchung (HU) und Sicherheitsprüfung (SP)

Vorschrift muss sein

In § 29 der STVZO ist gesetzlich vorgeschrieben, dass und wann die Haupt- und Sicherheitsuntersuchung für Kraftfahrzeuge und Anhänger durchgeführt werden muss. Bei Maschinen über 40 km/h muss die Hauptuntersuchung jährlich, bei allen anderen Maschinen alle 2 Jahre erfolgen. Die Sicherheitsprüfung ist nur bei Maschinen über 40 km/h und über 7,5 t Gesamtgewicht Pflicht. Diese soll ebenfalls jährlich und 6 Monate zeitversetzt mit der Hauptuntersuchung durchgeführt werden. Bei GRUMA erhalten Sie die Prüfungen durch eigenes geschultes Personal im Hause.

Ihre Vorteile:

  • Wöchentliche Termine auf Anfrage
  • Bei Mängel: direkte Reparatur in unserer Werkstatt
  • Durchführung beider Untersuchungen im eigenen Haus durch geschultes Fachpersonal

Beschreibung bzw. Vorgehen der Untersuchungen

Es werden straßenverkehrsrelevante Bauteile begutachtet von Reifen und Räder über Fahrwerk sowie Bremsen bis hin zu Licht-und Signalanlage. Außerdem wird der Gesamtzustand der Maschine bewertet (Spiegel, Kotflügel, etc.). Abschließend erhalten Sie eine Bescheinigung der Prüfung und eine Prüfplakette.

Die Untersuchungen im Überblick:

Prüfung Geschwindigkeit der Maschine Gesamtgewicht Zyklus
Hauptuntersuchung < 40 km/h - alle 2 Jahre
  > 40 km/h - jährlich
Sicherheitsprüfung > 40 km/h > 7,5 t Jährlich, 6 Monate versetzt zur HU