Logistikprozesse mit Industrie 4.0 und Automatisierung

Industrie 4.0 und Automatisierung - lassen Sie uns den Weg gemeinsam gehen

Was ist Industrie 4.0?

Diese industrielle Entwicklung ist der Wegbereiter für eine intelligente und flexible Produktion. Durch modernste Kommunikations- und Informationstechniken sowie digital vernetze Systeme ist die Produktion in den Unternehmen hoch effizient möglich. Prozesse der Logistik und Produktion sind miteinander verzahnt. Menschen, Maschinen sowie Anlagen kommunizieren direkt miteinander. Dadurch gestalten Sie Ihre Prozesse noch flexibler und sicherer.

Jetzt anfragen

Ihr Ansprechpartner

Herr Brunner ist Ihr Ansprechpartner für Fahrerloste Transportsysteme


Manfred Brunner
Tel.: 089 / 32 93 99 - 941
Fax: 089 / 32 93 99 - 25
ed.amurg@rennurb.derfnam

Die Entwicklung und Voraussetzungen für Industrie 4.0

Was ist Automatisierung?

Die Automatisierung ist ein Teil der Industrie 4.0 und bietet intelligente und selbststeuernde Prozesse zur Optimierung der Intralogistik. Durch die ständig wachsenden Anforderungen, gewinnt  die Automatisierung von diversen Lagerprozessen für viele Unternehmen an Bedeutung. Die aktuellen Automatisierungstechniken bieten Unternehmen die Möglichkeit, zunehmende Warenumschläge effizienter zu managen. Logistikkosten werden durch die Automatisierung minimiert. Das Erfolgsrezept von GRUMA: die Automatisierung der eigenen Linde-Fahrzeuge.

Wann sollte man über eine Automatisierung nachdenken?

  • Lange Wegstrecken 
  • Sich wiederholende Prozesse
  • Mindestens Zwei-Schicht-Betrieb
  • Weitestgehend einheitliche, Standard-Ladungsträger

Die Vorteile der Automatisierung

  • Deutliche Reduzierung der Logistikkosten
  • Hohe Nachverfolgbarkeit und Transparenz der Prozesse
  • Verbesserte Qualität der Transporte: Schonung des Transportguts und Fahrzeugs
  • Steigende Ordnung, Sauberkeit, und Verlässlichkeit
  • Keine Beschädigungen an Last, Gebäuden und Einrichtungen
  • Weniger Unfälle

Unsere Produkte der Automatisierung