Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an.
Wir beantworten Ihre Fragen gerne.

Oder schreiben Sie uns einfach:

Wir melden uns unverzüglich bei Ihnen zurück

  • Kontaktformular

    Anfrage bei GRUMA

    Hinterlassen Sie uns eine Nachricht. Wir melden uns unverzüglich bei Ihnen.
    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
  • Rückruf anfordern

    Rückruf anfordern

    Hinterlassen Sie uns eine Nachricht. Wir rufen so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.
    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
  • Kontakt finden

Kranschein

Ausbildung zum Kranführer bei GRUMA

Laut berufsgenossenschaftlicher Verordnung DGUV Vorschrift 52 dürfen lediglich Personen einen Kran bedienen, „die […] im Führen und Instandsetzen eines Kranes unterwiesen sind und ihre Befähigung hierzu nachgewiesen haben”. Denn für das sichere und effektive Steuern eines Kranes sind umfangreiche Kenntnisse und viel Übung notwendig. In unserem eintägigen Kurs bilden wir Sie in Theorie und Praxis zum Kranführer aus.

  • Alle gesetzlichen Vorgaben werden erfüllt
  • Theorie und Praxis an einem Tag
  • Softgetränke, Kaffee und warmes Mittagessen inklusive
Mehr erfahren
kran bedienung

Schulungsablauf Kranführerausbildung

Theoretischer Teil (ca. 5 Stunden)
Definition und Begriffe von Krane
Bauarten von Krane
Vorschriften, Anforderungen an den Kranführer
Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 52
Lastaufnahmeeinrichtungen DGUV Regel 100-500 Kap. 2.08
Formschlüssiges Anschlagen & Kraftschlüssiges Anschlagen
Prüfung und Ablegereife von Lastaufnahmemitteln und Anschlagmitteln
Kennzeichnung von Anschlagmittel
Anschlagen von Lasten
Unfallstatistiken
Bilder zum Nachdenken
Film
Wissenstest

Praktischer Teil
Einweisung am Kran
Übungen

hubarbeitsbuehne kran schulung collage

NEU: Kombi-Sommer-Seminar der GRUMA Akademie

Die Sommer Seminare der GRUMA Akademie: In einer kurzweiligen sowie intensiven Schulung erlernen Sie alle nötigen Kenntnisse für einen geübten und sicheren Umgang mit Hebebühnen als auch die korrekte Handhabung von Kranen.

schulung in gabelstapler rueckenansicht

Wir kommen zu Ihnen: GRUMA Inhouse-Schulung

Sie möchten mehrere Mitarbeiter in Ihrem Betrieb schulen? Wir halten auf Anfrage auch Seminare bei Ihnen vor Ort ab. So können Ihre Mitarbeiter auch mit den eigenen Geräten und in vertrauter Umgebung das Fahren lernen.

mit hebebuehne an kran

Details zur Schulung

Teilnehmerkreis
Bediener von Brückenkranen (Hallenkran) und Säulenkranen sowie Schienenlaufkatzen

Voraussetzung
Körperliche und geistige Eignung
Mindestalter 18 Jahre

Gruppengröße
Bis max. 15 Personen

Ausbildungsdauer
Je nach Gruppengröße ca. 1 Tag

verpflegung in der gruma akademie getraenke essen

Ihr Leistungspaket

  • Softgetränke und Kaffee über die komplette Schulungsdauer
  • Warmes Mittagessen
  • Schulungsunterlagen
  • Qualifizierte Fahrlehrer
  • Neueste Technik
  • Teilnahmezertifikat

Alle Kranschulungen im Überblick

Juli 2020

Mo Tu We Th Fr Sa Su
1



2
3





4
5
6


7



8
9
10





11

12
13
14

15
16
17



18

19
20
21



22




23
24



25


26
27
28


29


30
31
logo gruma akademie

Haben Sie Fragen zur Ausbildung für Kranführer?

Die Mitarbeiter der GRUMA Akademie helfen Ihnen gerne

GRUMA Akademie
Auftragsabwicklung GRUMA Akademie
Tel: 0821 78000 4456
E-Mail: akademie@gruma.de

GRUMA Inhouse-Schulung

Die Schulung direkt bei Ihnen vor Ort.

Loading

Häufige Fragen zum Kranschein

Krane im Sinne dieser Unfallverhütungsvorschrift sind Hebezeuge, die Lasten mit einem
Tragmittel heben und zusätzlich in eine oder mehrere Richtungen bewegen können.

(2) LKW-Ladekrane im Sinne dieser Unfallverhütungsvorschrift sind Fahrzeugkrane, die vorwiegend zum Be- und Entladen der Ladefläche des Fahrzeuges gebaut und bestimmt sind, deren Lastmoment 30 mt sowie deren Auslegerlänge 15 m nicht überschreiten.

(3) LKW-Anbaukrane im Sinne dieser Unfallverhütungsvorschrift sind LKW-Ladekrane, die
mit Einrichtungen zum betriebsmäßigen An- und Abbau an Lastkraftwagen versehen sind.

(4) Langholz-Ladekrane im Sinne dieser Unfallverhütungsvorschrift sind LKW-Ladekrane, die zum Heben von Stämmen bestimmt sind, die aufgrund ihrer Länge nicht im Stammschwerpunkt gehoben werden können und deshalb für das Verladen außer dem Heben noch ein Ziehen, Drücken oder Hebeln erfordern.

(5) Regalbedienkrane im Sinne dieser Unfallverhütungsvorschrift sind Krane mit geführtem Lastaufnahmemittel, die dafür gebaut und bestimmt sind, Lasten sowohl in Regale einzubringen oder aus ihnen zu entnehmen als auch frei im Raum zu bewegen.

(6) Keine Krane im Sinne dieser Unfallverhütungsvorschrift sind
1. Flurförderzeuge einschließlich ihrer Anbaugeräte,
2. Hebebühnen,
3. Geräte und Anlagen zur Regalbedienung,
4. Anlagen, die der Aufzugsverordnung unterliegen,
5. Schienenhängebahnen,
6. Geräte für die forstliche Seilbringung,
7. Industrieroboter,
8. Manipulatoren,
9. Hebeeinrichtungen, bei denen sich die Stellteile der Befehlseinrichtungen unmittelbar
an der Lastaufnahmeeinrichtung befinden und deren Hubweg nicht mehr als 1,5 m
beträgt,
10. Stapelautomaten, Setzmaschinen und Abtraggeräte in der Baustoffindustrie,
11. Absetzkipper,
12. Patientenhebeeinrichtungen.

(7) Im Sinne dieser Unfallverhütungsvorschrift gelten Krane als
1. ortsveränderlich, wenn sie an wechselnden Standorten eingesetzt werden können,
2. handbetrieben, wenn die Hubbewegung und alle weiteren Kranbewegungen durch
Muskelkraft bewirkt werden,
3. teilkraftbetrieben, wenn nur die Hubbewegung oder eine oder mehrere andere
Kranbewegungen kraftbetrieben sind,
4. kraftbetrieben, wenn außer der Hubbewegung noch mindestens eine weitere
Kranbewegung kraftbetrieben ist,
5. programmgesteuert, wenn eine oder mehrere Kranbewegungen nach einem vorgegebenen Programm selbsttätig ablaufen.

Quelle: https://www.arbeitssicherheit.de/schriften/dokument/0%3A4997597%2C1.html

Downloads

Das Schulungsprogramm der GRUMA Akademie 2020 zum ausdrucken & mitnehmen

Download-Link

Weitere Angebote der GRUMA Akademie

Headline (Newsletter-Anmeldung)

Subline

  • Vorteil 1
  • Vorteil 2
  • Vorteil 3