Jährliche Unterweisung

Jährliche Unterweisung für Stapler, Teleskopstapler, Krane & Hubarbeitsbühnen – rechtssicher & effizient

Aktuelle Hinweise zu unseren Schulungsterminen der GRUMA Akademie

Aufgrund der aktuellen Situation, der wachsenden Ausbreitung des Coronavirus, finden Sie hier alle aktuellen Informationen zu unseren Schulungsterminen.

Aus Sicherheitsgründen entfallen leider alle Schulungen bis zum 19.04.2020.

Wir versichern Ihnen, dass wir unsere Entscheidungen nach den Empfehlungen und Einschätzungen des Robert Koch Instituts (RKI) sowie des zuständigen Gesundheitsamtes richten. Über situative Veränderungen halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

 

Jährliche Untweisung für Flurförderfahrzeuge, Kran und Hubarbeitsbühnen

Die gesetzlich vorgeschriebene jährliche Unterweisung dient vor allem der Unfallverhütung. Ihre Kenntnisse zu geltenden Vorschriften werden vertieft und wieder aufgefrischt. Es werden Wissenslücken gefüllt und riskante Verhaltensweisen bewusst gemacht. Die eigene Pflichterfüllung wird geschärft und fördert somit die eigene Betriebssicherheit sowie minimiert das Unfallrisiko.

Das Fahr- und Steuerpersonal ist somit trotz erfolgter Ausbildung in regelmäßigen Zeitabständen, jedoch jährlich mindestens einmal, zu unterweisen. Dies ist durch die Unfallverhütungsvorschrift »Allgemeine Vorschriften« DGUV Vorschrift 1 und im Arbeitsschutzgesetz § 12 vorgeschrieben.


Ihre Ansprechpartnerin für Augsburg, Schwaben & Allgäu

Frau Selig ist gerne für Sie da bei allen Fragen rund um den Bereich Schulungen für Augsburg, Schwaben und Allgäu

Nathalie Selig
Auftragsabwicklung GRUMA-Akademie
Tel.: 08 21 / 7 80 00 - 83
Fax: 08 21 / 7 80 00 – 3531
ed.amurg@giles.eilahtan

Ihre Ansprechpartnerin für München und Oberbayern

Frau Wünsch ist gerne für Sie da bei allen Fragen rund um den Bereich Schulungen für München und Oberbayern

Nadine Wünsch
Auftragsabwicklung GRUMA-Akademie
Tel.: 08 21 / 7 80 00 - 4456
Fax: 08 21 / 7 80 00 – 3531
ed.amurg@hcsneuw.enidan

< Februar 2020 März 2020 April 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Aktuelle Schulungsangebote

8. Mai 2020
12:45 – 15:15 Uhr
jährl. Unterweisung Stapler in Garching bei München
Anmelden
50,00 € zzgl. MwSt.
Freie Plätze verfügbar
15. Mai 2020
12:45 – 15:15 Uhr
jährl. Unterweisung Stapler in Traunstein beim Chiemsee
Anmelden
50,00 € zzgl. MwSt.
Freie Plätze verfügbar

Der GRUMA StaplerCup 2020

Auch dieses Jahr wird wieder der beste Staplerfahrer bzw. die beste Staplerfahrerin Südbayerns gesucht. Beim 16. alljährlichen GRUMA StaplerCup in Friedberg, werden am 15.05.2020 die fähigsten Fahrer gegeneinander antreten, um sich ein Ticket für die Deutsche Meisterschaft im September 2020 in Aschaffenburg zu sichern. 

Jetzt kostenlos anmelden

Schulungsablauf

Inhalte

  • Verschiedene Themen aus den Bereichen der Unfallverhütungsvorschriften
  • Unfallbeispiele, Unfallbilder
  • Anschauungsmaterial (Videos und Fotos)
  • Gruppenarbeiten zu verschiedenen Themen

Details

Teilnehmerkreis

  • Bediener von Flurförderzeugen (Stapler & Teleskopstapler)
  • Bediener von Brückenkranen (Hallenkran) und Säulenkranen sowie Schienenlaufkatzen usw.
  • Bediener von Hubarbeitsbühnen
  • Bediener von Erdbaumaschinen

Voraussetzung Ausbildung in den Bereichen Flurförderzeuge, Krane, Hubarbeitsbühne, Erdbaumaschinen

Gruppengröße Bis max. 20 Personen


Grundlage für Unterweisungen ist das Arbeitsschutzgesetz § 12 und DGUV Vorschrift 1 § 4 Abs. 1

§ 12 Unterweisung (Arbeitsschutzgesetz)

(1) Der Arbeitgeber hat die Beschäftigten über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit während ihrer Arbeitszeit ausreichend und angemessen zu unterweisen. Die Unterweisung umfasst Anweisungen und Erläuterungen, die eigens auf den Arbeitsplatz oder den Aufgabenbereich der Beschäftigten ausgerichtet sind. Die Unterweisung muß bei der Einstellung, bei Veränderungen im Aufgabenbereich, der Einführung neuer Arbeitsmittel oder einer neuen Technologie vor Aufnahme der Tätigkeit der Beschäftigten erfolgen. Die Unterweisung muß an die Gefährdungsentwicklung angepasst sein und erforderlichenfalls regelmäßig wiederholt werden.

(2) Bei einer Arbeitnehmerüberlassung trifft die Pflicht zur Unterweisung nach Absatz 1 den Entleiher. Er hat die Unterweisung unter Berücksichtigung der Qualifikation und der Erfahrung der Personen, die ihm zur Arbeitsleistung überlassen werden, vorzunehmen. Die sonstigen Arbeitsschutzpflichten des Verleihers bleiben unberührt.


§ 4 Unterweisung der Versicherten ( DGUV Vorschrift 1 )
(1) Der Unternehmer hat die Versicherten über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, insbesondere über die mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen und die Maßnahmen zu ihrer Verhütung, entsprechend § 12 Abs. 1 Arbeitsschutzgesetz sowie bei einer Arbeitnehmerüberlassung entsprechend § 12 Abs. 2 Arbeitsschutzgesetz zu unterweisen; die Unterweisung muss erforderlichenfalls wiederholt werden, mindestens aber einmal jährlich erfolgen; sie muss dokumentiert werden.


Ihr Leistungspaket

  • Schulungsunterlagen
  • Qualifizierte Fahrlehrer
  • Neueste Technik
  • Teilnahmezertifikat


Übersicht gesetzliche Grundlagen

Die gesetzlichen Vorschriften zur jährlichen Unterweisung erhalten Sie auf der nachfolgenden Seite

›› Hier erhalten Sie einen Überblick über alle gesetzlichen Grundlagen der GRUMA-Akademie Schulungen