Grundlehrgang zum Sicherheitsbeauftragten

Sicherheitsbeaufragter | Grundlehrgang nach § 22 SGB VII

sicherheitsbeauftragte mit kopfhoerer
Sorgen Sie für Sicherheit - mit dem Grundlehrgang zum Sicherheitsbeauftragten bei GRUMA

Im Auftrag der Sicherheit - Mit GRUMA in nur 2 Tagen zum Sicherheitsbeauftragten

Der Sicherheitsbeauftragte ist einer der wichtigsten Positionen im Unternehmen. Er minimiert bei Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten nicht nur Unfall- und Gesundheitsgefahren, er unterstüzt auch bei der Umsetzung des Sicherheits- und Gesundheitsschutzes am Arbeitsplatz.

Abschluss:  Zertifikat von der GRUMA Akademie

Aktuelle Schulungsangebote

22. Januar 2019 – 23. Januar 2019
Garching - Sicherheitsbeauftragter Grundlehrgang
Anmelden
485,00€ zzgl. MwSt.
Freie Plätze verfügbar

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Fries ist Ihre Ansprechpartnerin für Fragen rund um den Sicherheitsbeauftragten

Verena Fries
Auftragsabwicklung GRUMA-Akademie
Tel.: 08 21 / 7 80 00 - 4456
Fax: 08 21 / 7 80 00 – 3531
ed.amurg@seirf.anerev

Erfüllen Sie die gesetzliche Norm?

  • Reduzieren Sie Ausfallzeiten der Mitarbeiter durch Unfall / Krankheit
  • Verhindern Sie Gefährdungen und Schäden, bevor diese entstehen
  • Sie sind als Unternehmer ab 20 Mitarbeitern gesetzlich verpflichtet, einen Sicherheitsbeauftragten zu stellen
  • Sichern Sie Ihr wichtigstes Gut ab - Ihre Mitarbeiter

Profitieren Sie von unserer Erfahrung

Dieses Seminar wird mit vielfältigen Praxisbeispielen durch qualifizierte und praxiserfahrene Schulungsleiter aus dem Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz der GRUMA Akademie geleitet.

Die Fakten

Gebühr: 485€ zzgl. MwSt.

Dauer: 2 Tage (7.30 Uhr - 16.30 Uhr)

Ort: GRUMA Akademie | Garching

Voraussetzung: Jeder interessierte kann sich anmelden. Es gibt keine Voraussetzungen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Besonders geeignet für

  • Sicherheitsbeauftragte
  • Betriebsräte
  • Personen, die im Arbeitsschutz unterstützend tätig sind

Ihr Leistungspaket

  • Softgetränke & Kaffee über die komplette Schulungsdauer
  • Warmes Mittagessen
  • Schulungsunterlagen
  • Multimediale Schulung

Auf Wunsch buchen wir gerne ein Hotel vor Ort für Sie - wählen Sie diese Option einfach bei der Anmeldung aus.

Was lernen Sie bei uns?

DIe GRUMA Akademie schult Sie in sämtlichen Grundlagen:

Übersicht über Rechtliches, Aufgaben und Funktionen

Jeder Sicherheitsbeauftragte muss nicht nur wissen wo seine Stellung im Unternehmen ist und was seine Aufgaben sind. Es ist auch ein Grundlegendes Verständnis über die Rechtsstruktur und  die Funktionen im Arbeitsschutz notwendig, nicht zuletzt zum Eigenschutz des Sicherheitsbeauftragten.

Gefährdungen erkennen & Unfallarten kennen lernen

Zur Abschätzung des Gefahrenpotenzials von Vorgängen im Unternhemen muss der Sicherheitsbeauftragte Kenntnis über sämtliche mögliche Unfallarten besitzen. So kann er Gefährdungen erkennen und aktiv zur Verhinderung dieser beisteuern. Dazu gehören nicht zuletzt Gefährdungen wie etwa Lärm oder Stress, die zu erheblichen Gesundheitseinschränkungen führen können.

Erste Hilfe, Brandschutz und PSA

Gefahren lassen sich zwar einschränken und größtenteils vermeiden (zum Beispiel durch das ordnungsgemäße Tragen von persönlicher Schutzausrüstung), sollte es aber doch einmal zum Unglück kommen muss der Sicherheitsbeauftragte die notwendigen Maßnahmen und Abläufe im Unternehmen geplant haben. So ist neben dem Brandschutz auch die Erste Hilfe im Rahmen des Notfallschutzes essentiell.

Sicherheit - Egal, wo man steht oder geht

Der Schutz der Mitarbeiter und des Unternehmens ist das oberste Gebot. Daher muss nicht nur der Verkehr auf dem Betriebsgelände geregelt und sicher ablaufen, sondern auch ausserhalb des Geländes (z.B. das Fahrzeug des Servicetechnikers) muss auf Sicherheit wert gelegt werden. Große und langfristige Gesundheitsprobleme können nicht zuletzt am Schreibtisch auftreten, wenn bei einer sitzenden Tätigkeit die Ergonomie des Schreibtischstuhls oder Tisches nicht beachtet wird.

Gesetzliche Grundlagen

§ 22 SGB VII - Sicherheitsbeauftrage

In einem Unternehmen mit regelmäßig mehr als 20 Beschäftigten muss ein Unternehmer einen Sicherheitsbeauftragten bestellen, der sich um die bestehenden Unfall- und Gesundheitsgefahren kümmert. Bei Unternehmen in denen "besondere Gefahren für Leben und Gesundheit" vorherrschen, kann auch schon vor erreichen der Mindestbeschäftigtenzahl ein SIcherheitsbeauftragter nötig werden.

Die Sicherheitsbeauftragten unterstützen den Unternehmer bei der "Durchführung der Maßnahmen zur Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten". Dies inkludiert z.B.  das "Vorhandensein und die ordnungsgemäße Benutzung der vorgeschriebenen Schutzeinrichtungen und persönlichen Schutzausrüstungen". 

>> § 22 SGB VII

§20 DGUV Vorschrift 1 "Grundsätze der Prävention"

Übersicht gesetzliche Grundlagen

Hier erhalten Sie eine Übersicht aller gesetzlicher Vorgaben zur Bedienung von Mitgänger-Flurförderfahrzeugen

›› Hier erhalten Sie einen Überblick über alle gesetzlichen Grundlagen der GRUMA-Akademie Schulungen

sicherheitsbeauftragte mit telefon
Kollegen und Unternehmer schützen - als Sicherheitsbeauftragte/r
  November 2018 Dezember 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30