Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Aktuelles Fördertechnik

Aktuelles / Neuigkeiten

750.000. Linde-Stapler geht an BMW

Linde Material Handling feiert Meilenstein im Stammwerk Aschaffenburg

Der Elektrostapler ging an das Unternehmen BMW

Aschaffenburg, 1. September 2014 – Im Jahr 1959 verließ bei Linde Material Handling der erste Gabelstapler die Fertigungshalle in Aschaffenburg. 55 Jahre später, am 29. August 2014, feierte Europas führender Staplerhersteller am Stammwerk ein besonderes Jubiläum: Bandmitarbeiter montierten einen Elektro-Gegengewichtstapler mit fünf Tonnen Tragfähigkeit – die 750.000 Maschine, die in der unterfränkischen Stadt am Main gebaut wurde.

Zukünftiger Besitzer ist die BMW Group, die den Linde E50, ausgestattet mit Kabine, Heizung, BlueSpot und 2,30 Meter langen Gabelzinken, in ihrem Komponentenwerk im oberpfälzischen Wackersdorf zur Be- und Entladung von Lkw einsetzen wird. Die BMW Group ist langjähriger Kunde von Linde MH und dem Vertriebspartner Gruma Fördertechnik GmbH.

Lag die Stückzahl der elektrobetriebenen Stapler lange Zeit deutlich unter den „Verbrennern“, änderte sich dies im letzten Jahrzehnt zu einem nahezu ausgeglichenen Verhältnis. „Wir spüren in der Fertigung, dass Linde mittlerweile auch in diesem Segment Marktführer in Europa ist“, so Sabine Neuß während der Feierstunde. „Mit Investitionen im Wert von rund 60 Mio. Euro bis 2021 werden wir unsere Produktionskapazitäten am Standort Aschaffenburg mittelfristig ausbauen und gleichzeitig unsere Prozesse weiter optimieren.“

Der „Jubiläumsstapler“ gehört zu der aktuellen Modellreihe von Linde mit Elektroantrieb, die nicht nur in der Automobilproduktion, sondern auch in der Getränke- und Lebensmittelbranche, dem Baustoffhandel oder der Chemieindustrie zum Einsatz kommt. Ihre besonderen Merkmale sind der Zweimotoren-Frontantrieb, die Kombilenkachse, die durch Federschwingen abgekoppelte, kompakte Antriebsachse mit integrierten Leistungsteilen sowie die serienmäßige Traktionskontrolle und die automatisch einfallende Handbremse. Zusammen mit drei unterschiedlichen Leistungsmodi und dem optionalen Hochfrequenz-Onboard-Lader sind die Stapler effizient, sparsam und komfortabel.

Zu den Linde Staplermodellen

Zurück