Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an.
Wir beantworten Ihre Fragen gerne.

Oder schreiben Sie uns einfach:

Wir melden uns unverzüglich bei Ihnen zurück

  • Kontaktformular

    Anfrage bei GRUMA

    Hinterlassen Sie uns eine Nachricht. Wir melden uns unverzüglich bei Ihnen.
    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
  • Rückruf anfordern

    Rückruf anfordern

    Hinterlassen Sie uns eine Nachricht. Wir rufen so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.
    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
  • Kontakt finden

Sie interessieren sich für dieses Produkt?
Gerät mieten

Eigenschaften

Die Stapler verfügen über eine Vielzahl serienmäßiger Sicherheitsfunktionen. Der Linde ProtectorFrame schützt den Fahrer. Dach und Rahmen bilden eine massive geschlossene Schutzzone. Die obenliegenden Neigezylinder stabilisieren den Mast und ermöglichen so den Einsatz von schlanken, verschachtelten Hubmastprofilen. Der Fahrer hat damit bestmögliche Sicht auf die Last und das Arbeitsumfeld. Alle Schaltkreise der Steuerung sind redundant ausgelegt und sorgen so für hohe Ausfall- und Betriebssicherheit. Die Traktionskontrolle stellt eine optimale Kraftentfaltung auch unter schwierigen Bedingungen sicher. Zusätzlichen Schutz bieten zahlreiche optionale Sicherheitssysteme, die ab Werk und als Nachrüstlösung verfügbar sind.

  • Serienmäßige Sicherheitsfunktionen
  • Schutz von Fahrern, Lasten und Umgebung
  • Robustes Fahrerschutzdach und sichtoptimierte Komponenten
  • Optimale Zugkraft durch Traktionskontrolle
  • Zahlreiche optionale Sicherheitssysteme ab Werk und als Nachrüstlösung

Wie alle Linde Stapler sind auch die der Reihe E12 – E16 Evo für ein ermüdungsfreies, effektives Arbeiten durchgehend ergonomisch gestaltet. Die Steuerung erfolgt über die feinfühlige Linde Load Control für alle Mastfunktionen und die effiziente Doppelpedalsteuerung. Die geräumige Kabine bietet einen großen Fußraum und viele Ablageflächen. Mast und Achse sind von Chassis und Fahrerkabine abgekoppelt. Vibrationen übertragen sich dadurch kaum noch auf die Kabine und den Fahrer. Zu den Highlights der EVO-Generation gehören außerdem eine breitere Eingangsstufe und die verstellbare Einheit aus Armlehne und Sitz.

  • Optimierter Einstieg und ergonomische Anordnung der Bedienelemente
  • Effiziente Doppelpedalsteuerung
  • Feinfühlige Steuerung der Mastfunktionen per Linde Load Control
  • Individuell einstellbare Einheit aus Armlehne und Sitz

Die besondere Stärke des Dreiradstaplers liegt in der Wendigkeit: Durch seine Drehschemelachse ist ein Lenkeinschlag um 180 Grad möglich: der Stapler dreht auf der Mitte der Vorderachse. Die beiden Vorderräder rollen beim Lenken gegenläufig ab. Dadurch werden Reifen weniger belastet und Bodenbeläge geschont. Aufgrund des minimalen Lenkwiderstands sinkt der Energieverbrauch. Zudem sorgt die Linde Load Control im Zusammenspiel mit dem Zwei-Motoren-Frontantrieb für ein sicheres, millimetergenaues Lasthandling. Hubmastfunktionen lassen sich mühelos aus den Fingerspitzen steuern. Fahrer können Hub- und Neigefunktionen gleichzeitig ausführen. Über individuell einstellbare Fahrdynamiken lässt sich zudem die Performance auf die Einsatzsituation anpassen.

  • Maximum maneuverability in the tightest of spaces
  • Wheels roll in opposite directions during steering
  • Energy saving, protection of tires and flooring
  • Safe load handling with Linde Load Control and two-motor front drive
  • Individually adjustable driving dynamics

Die E-Stapler E12 – E20 EVO haben besonders wirtschaftliche Wartungsintervalle: Die erste Wartung muss nach 1.000 Betriebsstunden durchgeführt werden. Ein Getriebeölwechsel steht nach 3.000 Betriebsstunden an, ein Hydraulikölwechsel erst nach 6.000 Stunden. Bereits bei der konstruktiven Auslegung der Stapler werden Serviceaspekte berücksichtigt. Dazu gehören ein leichter Zugang zu allen Komponenten im Reparaturfall, Serviceklappen für die Wartung sowie minimierte Wartungsumfänge. Zentrale, stark beanspruchte Fahrzeugteile sind komplett wartungsfrei, darunter die integrierte Antriebsachse mit Bremsen und Drehstrommotoren, die Mast- und Neigezylinder sowie das Untersetzungsgetriebe. Ersatzteile [Link zu Ersatzteilservice] lassen sich besonders einfach montieren.

  • Erste Wartung nach 1.000 Betriebsstunden
  • Zentrale Fahrzeugteile wie Elektromotoren sind wartungsfrei
  • Hydraulikölwechsel nach 6.000 Betriebsstunden
  • Schneller Teiletausch durch servicefreundliches Design
  • Kontinuierliche technische Optimierung

Technische Daten

ModelTragfähigkeit/LastLastschwerpunktabstandBatteriespannung / Nennkapazität K5Fahrgeschwindigkeit mit/ohne Last
E121,2 (t)500 (mm)24 / 575/625 (V)/(Ah)12,5 / 13,5 (km/h)
E141,4 (t)500 (mm)48/460/500 [48/268] (V)/(Ah)16 / 16 (km/h)
E151,5 (t)500 (mm)24 / 920/1000 (V)/(Ah)12,5 / 13,5 (km/h)
E161,6 (t)500 (mm)48/575/625 [48/335] (V)/(Ah)16 / 16 (km/h)
E16C1,6 (t)500 (mm)48/460/500 [48/268] (V)/(Ah)16 / 16 (km/h)
E16H1,6 (t)500 (mm)48 / 700/775 (V)/(Ah)16 / 16 (km/h)
E16L1,6 (t)500 (mm)48/690/750 [48/335] (V)/(Ah)16 / 16 (km/h)
E181,8 (t)500 (mm)48/575/625 [48/335] (V)/(Ah)16 / 16 (km/h)
E18L1,8 (t)500 (mm)48/690/750 [48/335] (V)/(Ah)16 / 16 (km/h)
E20L2,0 (t)500 (mm)48/690/750 [48/335] (V)/(Ah)16 / 16 (km/h)

Typenblatt herunterladenBroschüre herunterladen

Traglastdiagramme

ModelTraglastdiagrammModelTraglastdiagramm
E12E12 traglastdiagramm 300x187 1E16/E16CE16 E16C traglastdiagramm 300x187 2
E14E14 traglastdiagramm 300x187 2E16L/E16HE16L E16H traglastdiagramm 300x187 2
E15E15 traglastdiagramm 300x187 2E18/E18LE18 E18L traglastdiagramm 300x187 2
E20LE20L traglastdiagramm 300x187 2
Für die Korrektheit der Traglastdiagramme wird keine Haftung übernommen. Änderungen vorbehalten.

Headline (Newsletter-Anmeldung)

Subline

  • Vorteil 1
  • Vorteil 2
  • Vorteil 3