Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an.
Wir beantworten Ihre Fragen gerne.

Oder schreiben Sie uns einfach:

Wir melden uns unverzüglich bei Ihnen zurück

  • Kontaktformular

    Anfrage bei GRUMA

    Hinterlassen Sie uns eine Nachricht. Wir melden uns unverzüglich bei Ihnen.
    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
  • Rückruf anfordern

    Rückruf anfordern

    Hinterlassen Sie uns eine Nachricht. Wir rufen so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.
    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
  • Kontakt finden

Sie interessieren sich für dieses Produkt?
Gerät mieten

Eigenschaften

Mit seinem bordeigenen Sicherheitssystem reagiert der selbststeuernde Stapler K-MATIC sensibel auf seine Umgebung. Durch die von der Navigationstechnologie unabhängige, laser- und kamerabasierte Sicherheitsausstattung, steuert der K-MATIC sicher durch das Einsatzumfeld und erkennt dabei Personen und andere Hindernisse zuverlässig. Der selbstfahrende Schmalgangstapler ist zudem mit mehreren Notaus-Tastern sowie Warntönen und Blinkleuchten ausgestattet.

  • Rundumüberwachung der Arbeitsumgebung
  • Kombinierte Sicherheitstechnologie mit Lasern und Kameras
  • Akustische und visuelle Warnsysteme

Das automatisierte Schmalganggerät K-MATIC wird über die Supervisor-Software gesteuert, das die Aufträge und Fahrwege aller eingesetzten MATIC-Fahrzeuge optimal koordiniert. Das System ist kompatibel mit den gängigen Warehouse Management und ERP-Systemen und übersetzt die erforderlichen Warenbewegungen in Fahraufträge. Die 3D-Palettenerkennung mit integrierter Abstandsüberwachung sorgen für reibungslose Ein- und Auslagervorgänge im Regal. Zudem gewährleistet das laser- und kameragestützte Sicherheitssystem, dass der Schmalgangstapler sich auch in Bereichen mit normalem Betriebsverkehr ohne große Zeitverluste bewegt. So werden die überwachten Bereiche um das Fahrzeug in Echtzeit abhängig von Fahrgeschwindigkeit und Kurven angepasst. Stoppt das Gerät, weil ein Hindernis erkannt wurde, setzt es den Arbeitsgang selbstständig fort, sobald der Weg wieder frei ist. Veränderungen im Einsatzumfeld können in kurzer Zeit durch Lasermessung neu kartographiert und in das System eingespielt werden.

  • Schnittstelle zu Warehouse Management - und ERP-Systeme
  • Intelligente Routen- und Auftragssteuerung
  • Präzise Steuerung und Überwachung der Palettenbewegungen
  • Sicherer Einsatz mit Personen und nicht-autonomen Fahrzeugen
  • Flexibel auf Veränderungen anpassbar
  • Wechsel auf manuellen Betrieb jederzeit möglich

Alle wesentlichen Fahrzeug- und Auftragsdaten können am Fahrzeug über ein 7“ LCD-Touch-Display abgerufen und über USB ausgelesen werden. Mit Eingabe einer PIN aktiviert der Techniker den Servicemodus und kann die notwendigen Wartungsarbeiten an den einfach zugänglichen Komponenten sicher durchführen. Wartungsrelevante Fahrzeugdaten werden kabellos übertragen und per Diagnosesoftware ausgewertet. Das ermöglicht die vorrausschauende Wartung – Verschleiß und kleinere Schäden werden frühzeitig erkannt sowie notwendige Inspektionspausen und Teilewechsel berechnet und geplant. Das sichert die maximale Verfügbarkeit des autonomen Fahrzeugs.

  • Digitales Diagnosetool
  • Kabellose Übertragung der Fahrzeugdaten
  • Vorausschauende Wartung

Technische Daten

ModelTragfähigkeit/LastHubBatteriespannung / Nennkapazität K5Fahrgeschwindigkeit mit/ohne Last
K-MATIC Beispiel 0,70,7 (t)3200 (mm)80 / 465 (V)/(Ah)10,5 / 10,5 (km/h)
K-MATIC Beispiel 1,01,0 (t)7200 (mm)80 / 775 (V)/(Ah)12 / 12 (km/h)
K-MATIC Beispiel 1,51,5 (t)10800 (mm)80 / 930 (V)/(Ah)12 / 12 (km/h)

Typenblatt herunterladenBroschüre herunterladen

Headline (Newsletter-Anmeldung)

Subline

  • Vorteil 1
  • Vorteil 2
  • Vorteil 3