<

Staplersicherheit

Sicherheit für Mensch und Maschine

Wer muss geschützt werden?

Welche Fragen müssen sich Verantwortliche – hierbei ist nicht zu unterscheiden zwischen Geschäftsführer, Logistikleiter, Fuhrparkverantwortliche , Teamleiter oder Staplerfahrer – immer stellen? Was tue ich, dass meine Ware, mein Flurförderzeug aber insbesondere meine Mitarbeiter geschützt sind? Hierzu übernimmt GRUMA die Analyse und bietet Workshops und persönliche Beratung an, um den Anforderungen gesetzlich aber auch organisatorisch gerecht zu werden. Die Umsetzung der gemeinsam gesetzten Maßnahmen übernehmen wir dann natürlich auch für Sie.

Sicherheitsystem am Stapler zur schnelleren Wahrnehmung von fahrenden Staplern in Regalgängen

BlueSpot

Verbindung von Türen zum Stapler zur automatischen Öffnung und Schließung

Torsicherung

Zur Sicherheit für Ihre Mitarbeiter

Personenschutzanlage

Das System leitet Ihren Stapler automatisch durch die Gänge

Staplerleitsystem

Begrenzung der Fahrtwege für Stapler

Zonenbegrenzung

Warnung bei Hindernissen beim Rückwärtsfahren

Rückraumwarneinheit

Nach dem von der BAuA (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin) veröffentlichten Bericht „Gefährliche Produkte 2013“ wurden 140 Meldungen über tödliche Arbeitsunfälle erfasst, an denen technische Geräte beteiligt waren. Dies waren hauptsächlich Baufahrzeuge, Bagger und Gabelstapler. Die den Unfall aufnehmenden Behörden gaben an, dass in knapp 80 % der Unfälle gegen sicherheitstechnische Vorschriften verstoßen wurde. Auffallend ist, dass ein Großteil der Beschäftigten nach den Unfällen eine Aktualisierung der Gefährdungsbeurteilung wünscht. Dies zeigt, dass viele Betriebe die gesetzlich vorgeschriebene Gefährdungsbeurteilung offenbar immer noch nicht richtig ernst nehmen. Ein erheblicher Anteil tödlicher Unfälle, die sich in den zurückliegenden Jahren in der gewerblichen Wirtschaft ereigneten, geschah bei der Rückwärtsfahrt von Lastkraftwagen, Erdbaumaschinen (Bagger, Lader) oder Gabelstaplern.

(Quelle: http://www.mm-logistik.vogel.de/foerdertechnik/articles/455379/?cmp=nl-145)

Hierzu können wir Abhilfe schaffen. Lassen Sie uns gemeinsam die heutigen technischen Möglichkeiten besprechen und die besten Lösungen finden. In vielen Geräten von Linde kann auch die Weltneuheit, der Linde Safety Pilot eingebaut werden. Hiermit können Sie menschliches Versagen minimieren und Fehlerquoten verbessern:


Gruma Pilot-Staplerortung und direkte Lagerverwaltungsanbindung

Zurück zur Übersicht Beratungstermin vereinbaren