Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an.
Wir beantworten Ihre Fragen gerne.

Oder schreiben Sie uns einfach:

Wir melden uns unverzüglich bei Ihnen zurück

  • Kontaktformular

    Anfrage bei GRUMA

    Hinterlassen Sie uns eine Nachricht. Wir melden uns unverzüglich bei Ihnen.
    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
  • Rückruf anfordern

    Rückruf anfordern

    Hinterlassen Sie uns eine Nachricht. Wir rufen so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.
    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
  • Kontakt finden

Linde ist Stapler-Millionär

millionster linde gegengewichtsstapler rollt vom band begleitet von einem grossen feuerwerk

Fertigstellung des Jubiläumsfahrzeugs begleitet von einer großen Feuerwerksshow

Wer ist Millionär? – Na, Linde! Zumindest, wenn man nach den Verkaufszahlen der Gegengewichtsstapler des Unternehmens geht. Denn Mitte März ist im Produktionswerk in Aschaffenburg nicht mehr und nicht weniger als das millionste Exemplar vom Band gelaufen. Ein Grund zu feiern? Definitiv!

Die ganz große Party musste aufgrund von Corona jedoch leider ausfallen. Dennoch gab es reichlich Gänsehaut-Momente, als bei der Fertigstellung des Jubiläumsfahrzeugs das Indoor-Feuerwerk aus rotem bengalischem Licht, Funkenfontänen, Rauch und jeder Menge Glitzer-Regen rund um die Zahl „1.000.000“ erstrahlte.

Ein weiteres Highlight: Alle Montagemitarbeiter durften sich auf dem Heck des Dieselstaplers der neuesten Staplergeneration mit ihrer Unterschrift verewigen. Damit alle an diesem besonderen Moment teilhaben können, wurden die Szenen in einem Video festgehalten.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Einen Tag nach dem spektakulären Feuerwerk ging der Linde Stapler mit 3,5 Tonnen Tragfähigkeit dann auf die Reise zu seinem künftigen Einsatzort bei Colorobbia España S.A. an der spanischen Ostküste. Das Kundenunternehmen ist eine der größten Anlagen der Welt zur Herstellung von Pigmenten und anderen Produkten für die Keramik- und Glasindustrie.

Die Verstärkung der 60 Fahrzeuge starken Flotte wurde dort gebührend in Empfang genommen und mit einer besonders dekorierten Torte zelebriert, aus der ebenfalls Funken sprühten. Denn wie es der Zufall will, gibt es gleich zwei Gründe zu feiern. Schließlich begeht das spanische Unternehmen dieses Jahr auch sein hundertjähriges Firmenjubiläum.

Wieso die Wahl wieder auf einen Stapler von Linde Material Handling fiel, erklärt Geschäftsführer Gonzalo Trilles de Castro:

Wir vertrauen seit 24 Jahren auf Flurförderzeuge der Marke Linde und schätzen vor allem die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit der Geräte.

-Gonzalo Trilles de Castro, Geschäftsführer von Colorobbia España S.A.
uebergabebild des millionsten linde gegengewichtsstaplers an spanisches kundenunternehmen

Ebenso wichtig sei ihm die zuverlässige Partnerschaft mit einem Unternehmen, das der eigenen Philosophie bezüglich Nachhaltigkeit, Innovationen und Technologie entspreche. „All dies ist eine Garantie für langfristigen Erfolg, den wir als Wettbewerbsvorteil mit unseren Kunden teilen.“

Der millionste Gegengewichtsstapler aus dem Aschaffenburger Stammwerk ist die Krönung der mittlerweile über sechzigjährigen Erfolgsgeschichte von Linde Material Handling. Mit dem ersten Linde-Gabelstapler „Hubtrac“ präsentierte das Unternehmen 1960 eine branchenprägende, technologische Alternative zu den bis dahin schwergängigen, mit Kupplung und Gangschaltung meist ruckelig zu bedienenden Nutzfahrzeugen.

Das Erfolgsrezept: der innovative hydrostatische Antrieb und die Doppelpedalsteuerung. Dadurch war der erste Linde Stapler wie geschaffen für das Ein- und Auslagern von Waren bzw. die Be- und Entladung von Lkw. Schließlich musste beim häufigen Vor- und Zurückfahren nun nicht mehr ständig geschalten werden, sondern die beiden Füße konnten ganz entspannt auf dem jeweiligen Pedal ruhen. Das heutige Markenzeichen aller Linde Gegengewichtsstapler sorgte somit auch damals schon für höhere Umschlagsleistungen im Güterumschlag.

Auch heute setzt der Warenumschlagsspezialist technologisch nach wie vor neue Maßstäbe und rüstet die Stapler für die Zukunft. Verschiedene Energiearten, intelligente Assistenzsysteme und eine serienmäßigen Vernetzung sollen das Unternehmen weiter voran bringen.

Unser Ziel ist, dass Kundenunternehmen ihre Materialflussprozesse so effizient und sicher wie möglich gestalten können und damit in ihrem Kerngeschäft noch erfolgreicher sind. Mit Produkten, die unsere Kunden überzeugen, haben wir den nächsten Meilenstein unserer Unternehmensgeschichte – den Launch der neuen Linde-Elektro-Staplergeneration im Juni dieses Jahres – bereits fest im Blick.

-Stefan Prokosch, Senior Vice President Brand Management bei Linde Material Handling

Sie suchen ebenfalls einen 3,5 Tonnen Stapler?

H25 – H35 EVO – V-Stapler

  • 7780
  • 3500
  • Diesel

H20 – H35 V-Stapler

  • 7780
  • 3500
  • Diesel, Treibgas

E20 – E35 – Elektrostapler

  • 4095
  • 3500
  • Elektro

E20 – E35 R – Elektrostapler

  • 7780
  • 3500
  • Elektro

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Teilen Sie ihn

GRUMA

Der Unternehmensblog der GRUMA-Gruppe versorgt Sie stets mit den neuesten Informationen rund um unsere Aktivitäten.

Aktuelle Informationen zur Corona-Krise

beitragsbild corona praeventionsmassnahmen
Lesen

Verwandte Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Mit dem GRUMA Newsletter bleiben Sie immer auf dem aktuellsten Stand. Verpassen Sie keine Neuigkeiten, Veranstaltungen oder Produktvorstellungen mehr!

Gabelstapler

Diesel-, Treibgas oder doch lieber Elektrostapler? Wir bieten Ihnen für jede Anwendung den passenden Gabelstapler von Linde und weiteren Herstellern.

Stapler und Lagertechnik

Egal ob Gabelstapler, Hubwagen, Teleskopstapler oder Mehrwegestapler - Alle Geräte für Logistik und Transport in der Übersicht.

Headline (Newsletter-Anmeldung)

Subline

  • Vorteil 1
  • Vorteil 2
  • Vorteil 3